Magento ERP Integration - enventa ERP - Blenk-Klingele24

Magento ERP Integration bei Blenk Verpackung / Klingele24

Lesen Sie bitte im Folgenden den Projektbericht zur Magento ERP Integration unseres Kunden Blenk Verpackung / Klingele24 aus dem Klingele Konzern:

Magento ERP Integration im B2B-Shop von Klingele: Nicht lieferbar ist keine Option

Klingele24 reagiert auf das stetige Wachstum im B2B-E-Commerce und unterzieht seinen Online-Shop einem umfassenden Relaunch. Die Koblenzer Digitalagentur conlabz implementiert zahlreiche B2B-spezifische Module, die durch die eNVenta-E-Commerce Schnittstelle von ERP Novum mit dem Online-Shop des Versandverpackungs-Spezialisten verbunden sind.

Direkter Abgleich mit den Lagersystemen, die gesamte Einsicht auf die Bestellhistorie und Bestellungen aus Merklisten sind nur einige der neuen Features, von denen Klingele-Kunden profitieren. Denn gerade im Handel muss es schnell gehen. Das ERP-System eNVenta ERP, implementiert durch den hessischen IT-Dienstleister ERP Novum, bietet für den Mittelständler und seine Kunden zahlreiche Vorteile gegenüber den vorherigen Systemen.

Der B2B-E-Commerce verzeichnet ein gigantisches Wachstum: Unvorstellbare 1,3 Billionen Euro Umsatz wurden einer Studie des Marktforschungsinstitutes IFH Köln GmbH zufolge im Jahr 2018 zwischen Geschäftskunden deutschlandweit generiert. 320 Milliarden davon entfallen auf Onlineshops, Websites und Internetmarktplätze. Damit wächst der B2B-Onlinehandel wesentlich stärker als sein B2C-Pendant. Dieser Entwicklung trägt der vollständige Relaunch des Onlineshop-Systems von Klingele Rechnung, der von der Koblenzer Digitalagentur conlabz GmbH Anfang 2020 realisiert wurde.

„Das vorherige System war durchaus leistungsstark, konnte unserem Kunden aber nicht mehr die Flexibilität bieten, die ein moderner B2B-Shop heute mitbringen muss“, so Daniel Schmidt, Experte für Onlineshops und Geschäftsführer von conlabz.

Das neue System nutzt die eNVenta-E-Commerce Schnittstelle der ERP Novum GmbH. Es wurde ergänzend zu eNVenta ERP eingeführt und umfasst insgesamt weit mehr Funktionalitäten als der alte Online-Shop.

 

Steigende Ansprüche an Flexibilität von Online-Shops

Den Zielkunden von Klingele24 bleibt oft wenig Zeit zum Vergleichen. Und erst recht fehlt die Zeit für aufwändige Online-Bestellungen. Klingele Retail & Service ist im mittelhessischen Villmar ansässig. Ein zweiter Standort befindet sich in Niedersachsen, in Buxtehude. Schon seit 2005 ist die ehemalige Blenk GmbH & Co. KG eine 100-prozentige Tochter der weltweit agierenden Klingele-Gruppe. Zum Kundenstamm gehören vorwiegend Industriebetriebe, Groß- und Einzelhandel.

Vor dem neuen Shop-System hat – damals noch Blenk – B2C- und B2B-Shops betrieben. Begonnen hatten diese Vorgänger-Projekte auf der international erfolgreichen E-Commerce-Plattform MAGENTO mit der damaligen Shop-Version MAGENTO 1.

„Im Rahmen des Relaunchs haben wir die bestehenden Shops (MAGENTO 1) auf MAGENTO 2 migriert und konsolidiert und damit Klingele24 und seinen Kunden das Maß an Flexibilität bereitgestellt, welches mit den vorherigen E-Commerce-Systemen schlicht nicht mehr zu realisieren war“, so Jens Anhenn, Projektleiter bei conlabz.

Die Zusammenarbeit mit den Koblenzern hat sich als positiv erwiesen: „Die Rundum-Betreuung und
der gute Service durch Herrn Schmidt und seinem Team haben uns überzeugt, auch diesen nächsten
Schritt gemeinsam zu gehen“, so Ralf Ruffini, Geschäftsführer der Blenk GmbH & Co. KG.

 

Personalisierte Kauferlebnisse wichtiger als emotionales Aufladen

Nutzer des neuen Webshops profitieren von dem genau auf den B2B-Handel abgestimmten Modulsystem von ERP Novum. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die alten Shops waren lediglich über Stammdaten-Abgleiche an das ERP von Klingele angeschlossen. Durch die Implementierung der eNVenta-ERP-Schnittstelle arbeitet das System schneller und genauer. Zudem haben die Kunden vollen Zugriff auf all ihre Belege, die Bestellhistorie sowie zahlreiche weitere Features.
Die Integration der spezifischen ERP-Module verleihen den Anforderungen an einen innovativen B2B-Shop Nachdruck.

Hierzu Daniel Hergenhahn, IT-Mitarbeiter von Blenk:

„Während B2C-Shops vermehrt auf personalisierte Kauferlebnisse (Produktempfehlungen, Kategorieauswahl etc.) setzen, wählen B2B-Kunden nach technischen Merkmalen, vergangenen Bestellungen, regelmäßig bestellten Produkten und Daten aus der Bestellhistorie. Der neue Online-Shop zeigt jedem Kunden die für ihn individuellen Preise an, die er tagesaktuell live aus dem ERP erhält. Kundenspezifische Preise sind im B2B schließlich Standard.“

Bei Klingele24 hat eNVenta-ERP immer die aktuellen Lagerbestände im System. Seit dem Relaunch greift der Shop live auf die Lagerbestände zu. Daraus berechnet der Shop sowohl die aktuelle Verfügbarkeit als auch die Lieferzeit.

 

conlabz integriert eNVenta-ERP-spezifische Features

Beim Relaunch 2020 konnten das Koblenzer IT-Team von conlabz auf die auf ERP-Novum-Seite bereits vorhandene Schnittstelle zugreifen: „Wir mussten ‚nur‘ noch das Klingele-Shop-System an das ERP-System und die eNVenta-Schnittstelle anpassen. Das Team von ERP-Novum war für uns primär Berater zu den Möglichkeiten, die uns die Shop-Schnittstelle bietet und wie wir diese nutzen können“, erinnert sich Schmidt. Darüber hinaus hat conlabz gemeinsam mit ERP-Novum die Schnittstelle für Klingele24-spezifische Anforderungen erweitert.

Das Ergebnis ist eine Schnittstelle in Form des MAGENTO-ENVENTA-Connectors und damit eine Konnektivität des Shops zu zahlreichen eNVenta-spezifischen Funktionen wie Kundenkonto, Katalog, Kassenbereich, Check-out oder Merklisten. Shop-Artikel und Shop-Kategorien werden regelmäßig auf Basis der ERP-Katalog-Produkte bzw. Katalog-Gruppen aktualisiert.

Dasselbe gilt für die Login-Daten, die regelmäßig mit den im ERP hinterlegten Daten der ECOM-Nutzer abgeglichen und bei Bedarf angepasst werden. Umfassend modifiziert wurde zum Beispiel auch die Funktion „Kundenkonto“. Neukunden registrieren sich direkt im ERP-System, ECOM-Nutzer loggen sich im Shop und damit ebenfalls im ERP ein. Hat ein Nutzer sein Passwort vergessen, führt er im Shop einen Reset aus und über die Magento-ERP-Schnittstelle für eNVenta werden die neuen Login-Daten im ERP-System hinterlegt.

Sämtliche Angebote bekommt der Kunde vollautomatisiert angezeigt, ebenso wie alle Belege im Kontext eines Auftrages (Lieferscheine, Rechnungen, Tracking-Codes etc.) Mit Übernahme des gesamten Klingele-Katalogs aus dem ERP in den Shop hat der Kunde nunmehr die Möglichkeit, alle Produkte und/oder ausgewählte Merkmale mit der integrierten Suchmaschine ElasticSearch in Bruchteilen einer Sekunde zu finden. Die Anzeige von Lagerbeständen als Ampel direkt am Artikel ist ein weiteres eNVenta-spezifisches Modul, das von conlabz implementiert wurde.

Produkte, welche mehr als einen Artikel beinhalten, werden im Shop als Gruppenprodukte angezeigt. Warenkorb-Positionen bezieht der Shop direkt aus dem ERP-Backend. Der Kunde hat zudem die Möglichkeit, über die Eingabe der Artikelnummer eine Schnellbestellung durchzuführen. Die im Shop angezeigten Preise und Rabatte werden direkt im ERP errechnet, in dem auch Rechnungs- und Lieferadresse gespeichert sind. Im Checkout-Bereich kann bei Bedarf eine neue Versandadresse angelegt werden. Die freigegebenen Zahlungsmethoden werden dem Kunden im Rahmen des Bestellvorgangs angezeigt und dann via Schnittstelle an das ERP weitergegeben, wo auch der Abschluss des Auftrags erfolgt.

 

Gemeinsamer erfolgreicher Weg

Vom Flaschenversandkartons über Kartonage, Geschenkverpackungen bis hin zu Polster und Füllmaterial. „Unsere Kunden kaufen die Artikel, um ihren Kunden wiederum schnell und sicher ihre Waren zu senden“, so Blenk Geschäftsführer Ralf Ruffini. Ein reibungsloser und vor allem schneller Ablauf von Bestellvorgängen ist daher unerlässlich, sonst suchen sich die Kunden einen anderen Anbieter.

Bei eNVenta ERP handelt es sich um eine hochmoderne Architektur für Unternehmenssoftware – vor allem in den Segmenten E-Commerce und Kundenbeziehungsmanagement.

„Für uns und unseren Kunden Klingele24 war die Entscheidung für das Shop-System daher folgerichtig“, resümiert conlabz-Chef Daniel Schmidt, „hier laufen sämtliche Informationen für Shop-Kunden und Verkäufer gleichermaßen zusammen.“

Alle Akteure loben die Zusammenarbeit zwischen der ERP Novum GmbH, Klingele24 und dem conlabz Team. Die Funktionalitäten werden durch die ERP-Novum zudem fortlaufend weiter entwickelt. Klingele nutzt heute die Möglichkeit, mit conlabz schnell und regelmäßig das System weiterzuentwickeln und neue Services für seine Kunden in der Shop-Plattform zu integrieren.

„Wir halten die Augen offen“, so der einhellige Tenor der Beteiligten. Das Ziel ist klar definiert: Auch zukünftig wollen und werden Klingele-Kunden die folgende Meldung nicht lesen: „Dieser Artikel ist online nicht bestellbar“.

Laden Sie sich diesen Projektbericht auch gerne hier als PDF-Datei herunter.

 

 

Vorteile des über die Schnittstelle integrierten Webshops – sei es Magento, Shopware oder andere Systeme:

Ihr Webshop ist direkt mit dem ERP-System „eNVenta ERP“ verbunden und kann Ihnen Daten und Informationen in Real-Time zur Verfügung stellen.

Wir nutzen dafür unsere eigen programmierte Schnittstelle, welche beliebige externe Shop Systeme, wie Magento oder Shopware, mit eNVenta ERP Live-Daten bespielt. Einige unserer Kunden haben bereits erfolgreich mit Hilfe unserer Schnittstelle externe Shops implementiert.

Zusätzlich bietet diese Lösung, dass nicht nur die gleichen Stammdaten verwendet werden, sondern auch Entwicklungen/Anpassungen des ERP-Systems sofort live im eNVenta Webshop genutzt werden können.

 

  • Zentrale und einheitliche Datenpflege im ERP-System = Pflege nur eines Systems / einer Datenbank (Stammdatenthematik).
  • Die Erfassung und Pflege von konsistenten Daten funktioniert extrem schnell, da alle Daten aus einer Datenbank stammen.
  • Keine abweichenden Inhalte mehr (online und offline).
  • Einheitliche Preise, Vorgangsübersichten, Verfügbarkeiten online und offline
  • Erweiterungen im ERP (wie z.B. eine kundenspezifische Preisfindung oder die automatische Bereitstellung von Zusatzinfos) stehen automatisch auch im Webshop zur Verfügung, da dort auf die bestehenden Logiken zugegriffen wird.
  • Die Pflege von Inhalten, Parametern erfolgt direkt im ERP (Stammdatenthematik).
  • Die Anmeldung auf einem Web-Server für die tägliche Pflege von Inhalten oder Ähnlichem entfällt. Die Parametrisierung und Verwaltung erfolgt direkt im ERP
  • Das separate Frontends/Shop-System (wie z.B Magento oder Shopware) nutzt dann direkt die eNVenta-ERP-Logiken – hier haben wir bereits diverse Shopsysteme angebunden wie z.B. die Marktführer Shopware oder Magento.
  • Alle Warenkörbe und Bestellungen aus dem Webshop sind unmittelbar und direkt in eNVenta ERP vorhanden und einsehbar.
  • Warenkörbe und Bestellungen müssen Sie also nicht zusätzlich aus dem Webshop importieren und prüfen!
  • Es greifen die gleichen parametrisierbaren Konsistenzprüfungen wie bei der Angebots- und Auftragsabwicklung.
  • Entspricht ein Vorgang im Webshop nicht den Sicherheitsbestimmungen, dann wird er automatisiert gesperrt und für die Nachverfolgung vermerkt.
  • Die Möglichkeit zur Verwendung automatisierter Prozessketten besteht.
  • Nach Abschluss des Warenkorbs im Webshop durch den Kunden gelangt der Auftrag bei erfolgreicher Prüfung (mit entsprechender Bestätigung Ihrerseits) komplett automatisiert in Ihrer Logistik

 

 

 

Comments are closed.