eNVenta ERP Retoure - Nissen und Velten

Retoure Reklamation in eNVenta ERP

Retoure Reklamation:

Wie werden Retouren und Reklamationen als IT-Prozesse mit Hilfe von eNVenta in einem ERP abgebildet? Einige unserer Kunden verfügen bei dem Thema Retouren und Reklamationen über sehr individuell angepasste Systeme, um Prozesse in diesem Bereich nach ihren Bedürfnissen auszurichten. An der Stelle ist meistens sehr viel Kommunikation aller Beteiligten miteinander notwendig, um sich gegenseitig zu verstehen und am Ende auch diejenigen Ergebnisse vorliegen zu haben, welche zielführend sind.

In diesem Video zeige ich euch, wie man eine Retoure erfasst. Dafür gehen wir links in dem eNVenta Modulen auf ‚Verkauf / Retoure‘ und haben nun in diesem Retouren Modul die Möglichkeit entweder nach der Kundennummer zu suchen oder aber auch, wenn wir die Kundennummer nicht wissen, auf das Suchsymbol zu klicken und hier den Namen einzugeben. Wir kommen hier nicht mit der Bestätigungstaste weiter, sondern müssen auf das Suchsymbol drücken, um zu aktualisieren. Wir klicken nun noch auf den Artikel – entweder doppelt oder per Auswahlbutton, um den Kunden zu übernehmen. Wir haben nun die Möglichkeit (bzw. hätten diese auch schon vorher gehabt) nur die Auftragsnummer oder Lieferscheinnummer einzugeben und danach zu suchen. So hätten wir auch noch nicht einmal die Kundennummer eingeben müssen.

Also suchen wir jetzt einmal danach… und haben hier nun die Möglichkeit entweder durch die verschiedenen Belege zu klicken und uns die Artikel anzuzeigen oder aber auch dies uns direkt hier zu filtern. Per Doppelklick oder mit Hilfe der Auswahltaste einfach diese Artikel übernehmen.

Eine andere Möglichkeit wäre aber auch über ‚Vorgänge / Positionsübersicht‘ zu gehen. Hier haben wir nun etliche Filtermöglichkeiten. eNVenta hat hier beispielsweise schon die Kundennummer übernommen. Wir hätten jetzt die Möglichkeit dadurch dass wir erfahren haben, dass am 29.11 dieser Lieferschein geschrieben wurde, dies hier einzutragen. Natürlich tragen wir dann auch den Wert ein und um nun wirklich einen eindeutigen Treffer zu finden, gebe ich nur noch die Artikelnummer ein. Zuletzt aktualisieren wir die Angaben, indem wir noch einmal auf das Symbol drücken und können per Doppelklick diesen Artikel in die Retoure übernehmen.

Das ERP System eNVenta bemerkt zukünftig, ob bereits eine Rechnung erzeugt wurde oder nicht und setzt an der Stelle dementsprechend einen Haken, wenn nur ein Lieferschein erzeugt wurde oder aber auch nimmt diesen Haken raus, wenn bereits eine Rechnung erstellt wurde. Wenn denn dieser Haken gesetzt ist so wird automatisch im Auftrag in dem Sperrstatus die Faktura-Sperre eingestellt, so dass erst gar keine Rechnung erstellt werden kann. Wir füllen nun die notwendigen Felder noch aus, wie beispielsweise bei Retouren-Art die Option Waren-Retoure, geben noch den Reklamationsgrund an und hinterlegen gegebenenfalls auch eine Rücknahmegebühr. Hier haben wir im Feld angegeben den Betrag in Euro – mit einem Doppelklick auf den Artikel können wir aber auch die Rücknahmegebühr in Prozent hinterlegen und am Ende mit dem Haken abspeichern.

Zu guter Letzt setzen wir noch den Abschluss, denn die Retoure muss, wie auch alle Angebote oder Aufträge, durch die vordefinierte Abschlussprüfung abgeschlossen werden. Wir drucken dann den Retourenschein aus. In meinem Fall dieses Beispiels zeige ich ihn nur an und buche nicht. Zusätzlich verfügen wir über die Möglichkeit, wenn wir diesen Artikel markieren, eine Nachlieferung oder eine Bestellung zu erzeugen. Nachlieferungen machen beispielsweise Sinn, wenn wir die falsche Ware kommissioniert haben und diese schnellstmöglich nachgeliefert werden soll. Drücken wir in unserem Fall auf die Nachlieferung und  eNVenta fragt, ob die markierte Position als ein Nachlieferungs-Auftrag erstellt werden soll. Wir bestätigen, geben noch die Belegart an und übernehmen. eNVenta erstellt uns hier einen Nachlieferungs-Auftrag. Diesen müssten wir aber jetzt auch noch mal im Auftrags Modul eingeben und auf Abschluss drücken.

Dasselbe Prozedere können wir auch mit einer Bestellung machen. Dann wird uns hier eine Bestell-Nummer angezeigt, welche wir wir aber noch einmal kontrollieren müssen und per Abschluss bestätigen.

So funktionieren in eNVenta ERP Retouren und Reklamationen mit diversen Optionen und Prozessen, welche folgen können. Wir hoffen, Ihnen hiermit einen kleinen Einblick in die Möglichkeiten der Retouren und Reklamationen verschafft zu haben.

 

Viele unserer in Videos gezeigten Funktionalitäten werden Sie im eNVenta Standard nicht finden,
sondern ausschließlich in unseren ERP Novum Lösungen PaperPack, eTrade und eLogistik!

 

 

Vielen Dank an unseren Kunden Edgar Borrmann GmbH & Co. KG aus 35463 Fernwald für die Bereitstellung seiner Schulungsvideos.

Comments are closed.